Friendship

Was ist Freundschaft?
Miteinander lachen, auch mal Scherze machen.
Zuhören können, dem anderen die Ruhe gönnen.
Vertrauten haben, Geheimnise bewahren.
Bei Ärger gelassen bleiben, nicht gleich Zähne zeigen.
Wut erst mal verdauen, falsches Handeln bedauern.
Ja zur Versöhnung sagen, nicht nach gestreckter Hand schlagen. Hand zur Versöhnung reichen, nicht gleich danach beißen.
Wunden Zeit zur Heilung geben, sich selbst dabei zurück nehmen. Und wer dies nicht kann:
Sollte sich NIEMALS Freund nennen!

Was ist ein Freund?
Ein Freund ist ein sehr lieber Mensch der zu dir hält
in guten und in schlechten Zeiten.
Der dir beisteht wenn du Kummer hast,
der dir zuhört wenn dich niemand versteht,
der dich festhält wenn du haltlos bist,
Der dich versteht wenn du traurig bist,
der mit dir lacht wenn die Sonne scheint
und mit dir das Leid teilt ,wenn du alleine bist,
der mit dir durch dick und dünn geht,
der alles mit dir teilt,
der nicht fragt wieso,sondern einfach da ist wenn du ihn brauchst !

Ein Freund ist das Schönste was man im Leben haben kann.
Du musst die Freundschaft pflegen-hüten wie einen Schatz.
Ein Freund kann auch verzeihen doch nutze seine Freundschaft nicht aus,
gebe ihm zurück was er dir gegeben hat,
höre ihm zu wie er dir zugehört hat,
reich ihm deine Hand wie er dir seine gereicht hat,
teile mit ihm nicht nur dein Leid ,sondern auch deine Freude !

Ein wahrer Freund wird immer für dich da sein,
schenke ihm das was für eine Freundschaft am wichtigsten ist-
Dein Vertrauen!

Eine Freundschaft besteht immer.
Nicht nur manchmal, dann und wann,
wenn man den Freund
grad brauchen kann.
Freunde sind allezeit für dich da.
Sie helfen dir bei Kummer und Leid.
Freunde sind Menschen,
mit denen man alles teilt.
Sie sind bei dir in schweren Zeiten,
steh´n dir zur Seite mit Rat und Tat.
Freunde helfen bei Problemen jeder Art.
All dies zu halten ist oft schwer,
denn auch Freundschaft ist vergänglich,
wie alles im Leben - nichts ist unendlich!
Unendlich schon, doch nicht unmöglich,
wie Freunde, so wie ihr und ich,
die lassen sich niemals im Stich.
Freunde fürs Leben,
die wird´s nur einmal geben.
Ob ihr es seid, das weiß ich nicht,
doch unsere Freundschaft
hat mich gelehrt,
einen Versuch ist es immer wert!

Kaum das erste Wort gesprochen,
den ersten Schritt getan,
da fing unsere Freundschaft an.
Unsere gute alte Freundschaft geht nie vorüber,
unsere gute alte Freundschaft geht nie vorbei,
und auch unsere alten schönen Lieder blüh´n immer wieder neu.
Wir freu'n uns das ganze Jahr,
auf Frühling, Sommer, Herbst und Winter,
damals als wir noch Kinder,
war alles so klar und wahr.
Der Herbst des Leben´s ist nun da,
wir sind alt,
Du und ich und ich und Du.
Vor langer Zeit schon trennten sich unsere Wege,
es gab Holpersteine und schmale Stege.
Manchmal wird mir um´s Herz so bang,
doch eines weiß ich,
unsere Freundschaft hält ein Leben lang.

Wer fühlt schon den Schmerz ?
Welcher ist in meinem Herz...

Wer sieht meine Sorgen ?
Die mich plagen ...

Wer bemerkt meine Ängste ?
Die in mir wohnen...

Wer sieht meine Tränen ?
Wenn ich weine...

Wer spürt meine Wunden ?
Wenn ich verletzt bin...

Wer fühlt meine Einsamkeit ?
Wenn ich alleine bin...

Wer ist für mich da ?
Wenn ich jemanden brauche...

Wer vermißt mich ?
Wenn ich nicht mehr da bin...

Wer stärkt mich ?
Wenn ich schwach bin...

Ein Freund der mir zur Seite steht,
auf diesem langen Lebensweg,
das ist die Antwort !

Freundschaft ist ein teures Gut,
erreicht mit viel Zeit und Mut.

So danke ich denen,
die mich hochgehalten haben in meiner Not,
sonst wär ich mit Gewißheit tot.
25.8.07 16:47


Love poetry

Was es ist


Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Ehrfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Erich Fried


Ein Krebs in seiner Muschel saß,
er ließ keinen herein,
wen verwundert es in diesem Fall,
er fühlt sich oft allein.
Früher, da war er ohne Schutz,
verletzt hat man ihn schwer.
Nachdem er sich dann erholt hatte,
wollt' der Krebs nicht mehr.

Heute sitzt er in seinem Gehäuse,
er steckt darin wie ein Pfropfen,
doch plötzlich was ist das?
Da hört er jemanden klopfen!

"Hey Du, Krebs! Komm doch heraus?"
Trägt die weibliche Stimme vor.
"Komm, wir unternehmen was!",
der Krebs der ist ganz Ohr.

"Ich habe viel gehört von Dir",
in die Muschel schallt es hinein,
"Daher kann ich es nicht versteh'n,
das Du bist hier allein!"

Ihre Worte treffen ihr Ziel,
der Krebs der macht sich Gedanken.
Diese zärtliche Stimme,
bringt sein Herzchen ins Wanken!

"Ok, ist gut, ich öffne die Muschel!",
dringt es schüchtern und dumpf vor zu ihr,
aufeinmal steht der Krebs vor ihr.
Schüchtern blinzeln sie sich an,

bekannt war er für seinen Charme,
nach langem Suchen nun endlich,
nimmt sie ihn in den Arm!

Und die Moral von dieser Geschichte
die ist nicht schwer zu erkennen,
Liebe kann sogar Muscheln knacken
welche die Verliebten trennen!


Liebe heißt schenken.
Und heißt geben.
Und sei es auch das eigende Leben.
Liebe heißt, ohne viel zu fragen
für einander jedes Kreuz zu tragen.
Liebe heißt verstehen und verzeihen.
Und täglich neu sein Herz verleihen.
Dieses eine Wort auf dieser Welt,
zählt mehr als Reichtum und als Geld.
ICH LIEBE DICH !!!


Weißt Du, was Liebe ist ?
Liebe ist wie ein Gedicht,
Ein Gedicht - vom Frühling geschrieben,
vom Sommer diktiert,
vom Herbst gelesen,
vom Winter erträumt.
Weißt Du, was Liebe ist ?
Liebe ist wie ein Tautropfen,
Ein Tautropfen - von der Luft bewegt,
von der Sonne erwärmt,
vom Blatt abperlend
von der Erde gierig getrunken.
Weißt Du, was Liebe ist ?
Liebe ist wie der Wind,
Wind - der sanft Deine Wangen streift,
der heftig Dir das Haar zerzaust,
der trocknet Dir Deine feuchten Augen,
der leise durch die Äste weht.
Weißt Du, was Liebe ist ?
Liebe - ist mehr, als nur ein Wort,
mehr, als nur ein Gedanke,
mehr, als nur ein Gefühl.
Liebe ist das, was ich für Dich empfinde.


Was nützt es, wenn ich Dich liebe?
Du wirst ja doch nicht mein
und hoffnungslose Liebe,
die bringt nur Tränen ein.
So werd' ich von Dir lassen,
auch wenn mein Herz zerbricht
und werd auch den nicht hassen,
der glücklich mit Dir ist.

Ach, hätten meine Augen
die Deinen nie gesehen.
So könnt' ich froh und munter
an Dir vorüber gehen.

Ach hätten meine Lippen
die Deinen nie keküsst,
so hätt' ich nie erfahren,
was hoffnungslose Liebe ist!

Schau mir ins Gesicht -
und Du wirst mich lachen sehen,
denn ich bin glücklich mit meiner neuen Freundin/Freund.
Schau mir ins Gesicht -
und Du wirst sehen,
wie gleichgültig Du mir bist,
denn ich habe Dich nie richtig geliebt.
Aber schau mir nicht in die Augen -
denn dann würdest Du die Träne sehen,
die Dir sagt, dass alles nur Lüge ist.
Denn in Wahrheit weine ich,
bleibe stehen und sage Dir,
daß ich Dich liebe - noch immer -

25.8.07 16:41


Manchmal denke ich,
ich habe es geschafft,
habe den Gipfel fast erreicht.
Doch dann kommen die Erinnerungen wieder.
Ein Lied! Ein Wort! Ein Gedanke!
Und schon rolle ich den Berg wieder hinab.
Vergessen werde ich Dich nie!
Ich kann es einfach nicht!
Denn in meinem Herzen
trage ich immer noch unsere schönen Stunden,
die schönsten Stunden meines Lebens.
Ich liebe Dich!
Für immer!!!


Es ist wahrscheinlich unbeschreiblich,
dieses Gefühl, dass ich für DICH empfinde.
Dieses Gefühl ist wahnsinnig intensiv.
So ein starkes Gefühl habe ich noch nie
empfunden, es ist einfach wunderschön!
DEINE Stimme ist so zärtlich,
sie wirkt beruhigend auf mich.
DU faszinierst mich total!!
Es ist, als ob ich im 7. Himmel schwebe,
DU gibst mir Geborgenheit.
Ich fühle mich wie ein Teil von DIR,
es ist, als ob wir füreinander
bestimmt wären.
Aber es scheint, als ob alles nur
ein schöner Traum wäre...
25.8.07 16:37


Liebeskummer | lohnt sich nicht.

Und doch ist man | darauf erpicht,
Sie lächeln zu sehn
zu Narr, | zu verstehn
egal, was man macht, | wie man auch weint
in einsamer Nacht, | manchmal man scheint,
dem Ziele so nah
der Traum scheint wahr
dann ist er geplatzt | nur Staub im Wind
wieder gepatzt | man weint wie ein Kind

nicht den Mut haben -
zu sagen, | zu klagen,
das Leid zu ertragen

Sich nicht trauen
in die Augen zu schauen
- die Maske abzulegen -
sie im Arm zu halten
trotz all den Gestalten
- doch von wegen -

Jeder Blick | schmerzt
Jedes Wort | verletzt
Jeden Tag | entsetzt

über die Unfähigkeit zu handeln,
die Liebe zu gestehen,
die Situation zu verwandeln,
sich selbst zu verstehen.

zu bleiben | um zu leiden

Nicht den Mut | für die Wende
Nicht die Kraft | für ein Ende.

Selbst den besten Freunden | sein Leid verbergen
Doch wie soll das Enden? | Ich muß mich ärgern
über mich | und das Leben an sich
von Erich Schubert

Ein Jüngling liebt ein Mädchen,

Dies hat einen andern erwählt;

Der andre liebt eine andre,

Und hat sich mit dieser vermählt.



Das Mädchen heiratet aus Ärger

Den ersten besten Mann,

Der ihr in den Weg gelaufen;

Der Jüngling ist übel dran.



Es ist eine alte Geschichte,

Doch bleibt sie immer neu;

Und wem sie just passieret,

Dem bricht das Herz entzwei.



(Heinrich Heine)
25.8.07 16:35


Ich will Herbstferien haben!!!

Nach 3 Wochen Schule fühle ich mich wieder voll platt....
Jeden Tag bis zu 6 oder 7 Stunden Schule und Montag alle 2 wochen Fitnesscenter und Mittwoch ab 4.30 bis 6 Sport...
Es ist einfach alles zu viel für mich.. und durch die wetterreichen Wochen letzer Zeit..mal Regen mal Sonne.. fühl ich mich bisschen krank... Scheiß Wetter aber auch.. wenn das Wetter wieder gut ist, dann werd krank... immer das gleiche Theater... -.-
25.8.07 16:26


Wieso verkauft er mich für dumm??

Mein Schwarm hat sich eine neue Freundin zugelegt, ja "zugelegt"... obwohl er keine neue wollte, aber so kann man auch jmden in die Irre führen, das man nix mehr von ihr will.. so kommst mir wenigstens vor.. aber wenn er meint er kann damit leben..auch gut ist ja nicht mein Problem..außerdem mutiert er zum Mädchenschwarm obwohl er äußerlich nicht so gut aussieht aber was ich an ihm schätze ist sein Charakter und das er mich zum Lachen bringen kann mit seinen komischen Ideen...
24.8.07 18:48


Eine echt unangenehme Angelegenheit

Vor knapp 'nem Monat ließ ich mir ohrlöcher schießen.. das fühlte sich an als ob man dich am ohr tackern würde.. das ist noch recht harmlos..gestern abend beim baden machte ich die ohrringe raus weil sie ja nicht verrosten sollten, und ich ließ sie für die Nacht raus.. heute morgen nach dem anziehen wollte ich mir ohrringe ranmachen, am linken ohr kein problem doch am rechten ohr ist das ohrloch wohl ein bisschen zugewachsen..denn da ging der ohrring nicht durch.. kurzer hand stocherte ich mit den ohrstecker ein wenig herum und die ohrringe passten durch, jedoch fing es an zu bluten... doch nach 5min. war wieder alles ok..

Was lernt man daraus, trage lieber die Ohrstecker auch in der Nacht, außer du willst das die Ohrlöcher zuwachsen!!


lg bijoux
24.8.07 18:36


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de